About Repeace

 

Eine Evolution wird ausgelöst, wenn ganze Systeme veraltet und ineffizient werden. Nur wenige wagen es zu sagen, dass es nicht die Eliten sind, die eine Evolution brauchen, sondern das ganze System des Aktivismus.

Repeace (Ich bin ein Repeacer) ist eine intuitive, unkonventionelle, praktische Strategie für soziale Beteiligung, die zu einer massiven, globalen Solidarität führen kann, ohne Proteste, ohne Politik, ohne Diskussionen. Repeace / Ein Repeacer konzentriert sich auf die Werte, die wir alle teilen, und nicht auf spezifische Themen.

Als breitgefasste, positive „KAMPAGNE DER VERANTWORTUNG“ verfolgt Repeace einen unkonventionellen Ansatz für Aktivismus und (r)evolutionären Wandel. Repeace fördert die weiterverbreitete, kurzsichtige Annahme, dass “Frieden als die Abwesenheit von Kriegen” deutet, heraus, und meint, dass das ganze Aktivismus zur gleichen Zeit, die wahre Friedensbewegung und das wahre Friedensprozess sind. Dies wird einfach damit begründet, dass die praktischere Definition “Frieden ist die Abwesenheit von Angst” alle sozialbeteiligte Menschen verbindet, weil sie ihnen zu einer wahren Identifikationsmöglichkeit verhilft (Wir engagieren uns, kämpfen, weil wir die gleiche Zukunftsängste teilen). Repeace war seit seiner Gründung im Jahr 2009, vor den Wellen von öffentlichen Protesten in Ägypten (Tahrir-Platz) und in den US. (Occupy Wallstreet) usw., eine Pionierarbeit auf dem Weg zu einer neuen Kommunikationsplattform für ein "Leaderless Movement" (führungslose soziale Bewegung).

Laut amerikanischem Autor und Journalist Chris Hedges, konnten die größten früheren US-amerikanischen Bewegungen keine dauerhaften, formellen Reformen erzielen (hier, um 27:00), während gegenwärtige Formen des Volksaufstandes grosse Mühe haben, Menschen zu motivieren und zu mobilisieren. Repeace kann dies schaffen, indem sie internationalen Volksbewegungen eine zugängliche und praktische Alternative proaktiver Beteiligung anbietet, ohne Bedarf an Proteste, Petitionen oder Gewalt.

Die Logik hinter diesem Ansatz ist einfach und zeitlos. Die Argumente, Aktivismus zu reorganisieren und die Friedensbewegung in ihren Annahmen herauszufordern sind zahlreich und basieren auf harte, jedoch traurige Fakten: Gab es im U.S. amerikanischen Aktivismus in den letzten 60 Jahren etwa ein Mangel an sozialen Beteiligung? Gab es etwa ein Mangel an Organsationen, die sich für mehr Gerechtigkeit, Gleichheit, soziale Programme für Frauen, Kinder, Konsumenten, Arbeiter, oder Rennter, eingesetzt haben? Gab es ein Mangel an Inspiration, sich für den Weltfrieden zu engagieren, sich ihn vorzustellen ("Imagine Peace"), für Nuklearbomben Entrüstung und gegen Atomare Kraft anzustehen? Nichts davon hat gefehlt... doch es gibt keinen Friedenweder Fortschritt in "Frieden," (hier or hier); Nukleare Entrüstung ist übrigens ein Mythos (123, 4); Trotz massivem Widerstand, 50 Jahre nach dem Mord von Martin Luther King, herrscht es weiter an enormen sozialen und ökonomischen Ungleichheiten; Die USA leben heute in einer vergoldeteren Zeit als im Jahre 1918. Will man endlich etwas daran ändern, muss man sich echt fragen, ob die Strategien des Aktivismus doch nicht einen radikalen neuen Ansatz brauchen.

Repeace macht Gebrauch von angewandter Sozialpsychologie und Marketingtechniken (siehe: „Framing“, hier, das in der Regel von Unternehmen, Regierungsbehörden und politischen Einheiten eingesetzt wird), um den Aktivismus besser, neu zu organisieren, Aktivisten zu vereinigen, Menschen zu motivieren und durch neue Sprache zu ermächtigen. Repeace "framet" den gesamten Aktivismus unter Begriffen wie Repeacement, Repeacing, einen Aktivisten als "Repeacer". Repeace versammelt hunderte von spezifische, getrennten Themen, und widersprüchliche politische Ansichten hinter die Werte, die sie alle teilen. Diese Strategie passt perfekt zur Strategie, die Professor George Lakoff im Jahr 2012 über die Occupy Wallstreet-Bewegung lobte

Ich finde es gut, dass die Occupy Bewegung keine spezifischen politischen Forderungen stellt. Täte sie es, würde sich die Bewegung um diese Forderungen entwickeln. Wenn die Forderungen nicht erfüllt würden, würde die Bewegung als gescheitert betrachtet werden. --George Lakoff

Im Einklang mit George Lakoffs Überzeugungen und Sheldon Wolins Vorschlag, ein neues Wort für Revolution zu schaffen, konzentriert sich Repeace lediglich auf die Werte, die bestehende Organisationen und die meisten Bürger gemeinsam jetzt für wichtig halten. Repeace nützt dabei 3 Versprechen, um eine massive öffentliche Unterstützung zu sammeln, Solidarität und ein neues, weltweit relevantes kollektives Bewusstsein aufzubauen.

  1. Ich werde Unternehmen unterstützen, deren Focus eine Nachhaltige und lokale Wirtschaft ist, nicht das Lobbying.
  2. Ich werde Vertreter unterstützen, die mir Rechenschaft schuldig sind, nicht privater Interessen.  
  3. Ich werde Länder unterstützen, die Meinungsfreiheit fördern und verteidigen.  

Unkonventionell, unspezifisch, führungslos und dennoch international.

Die Werte VERANTWORTUNG TRANSPARENZ, NACHHALTIGKEIT, EMPATHIE, MEINUNGS- UND VERSAMMLUNGSFREIHEIT sind implizit in den 3 Versprechen vertreten. Jeder Bürger / Einwohner, der sich aktiv mit den oben genannten Verpsrechen besinnen kann, kann sie voten, und sich somit beteiligen. Deutsche, österreichische und schweizerische Bürger und Einwohner werden ermutigt, ihre Stimme auf die virtuelle repeace.de Wand einzutragen.