Andere Narrative fördern

 

Verantwortung verhindert Konflikte, Frieden ist die Abwesenheit von Angst, sind mächtige alternative Narrative bezüglich Frieden. Neue Narrative können unsere Bemühungen besser organisieren, Menschen und Gruppen anders zusammenbringen.

"Frieden ist die Abwesenheit von Angst","Jeder Konflikt ist ein Krieg","Jede Protest, Demo eine Friedensbewegung","Verantwortung ist der Weg zu allgemein weniger Konflikte", sind alternative Narrative, andere Ansätzte, die Repeace nützt, um Menschen in Not zu ermächtigen.

Das Zusammenkommen von unzähligen internationalen Bewegungen, Themen und sozialen Kämpfe, kann durch neue Narrative entstehen, die die herrschende, bankrupte Argumente der Eliten nicht nur widersprechen können, sondern auch die Mächte verschieben. Als neue Identität, Repeace erlaubt Aktivisten und Bewegungen, neue Narrative eigen zu machen und verbreiten, um von den Eliten die Kontrolle über uns wegzunehmen. "Narrative" (wie auch "Framing") sind Begriffe aus Amerikanischer Kommunikationsorschung. Parteien, Regierungen und Medien manipulieren uns mit "Erzählungsgeschichten," Themen,... Narrative und erlauben uns Diskussionen nur innerhalb bestimmte Rahmen zu führen (hier, hier und hier).

Wir behaupten, dass die Zivilgesellschaft schon immer eine Friedensbewegung war, und das Dogma War&Peace eine falsche Narrative ist, die uns nirgends führt und die man dringend ansprechen muss. Diese weltweite Revolution ist eine Revolution der Verantwortung, die allen angeht. Beschwerden werden meistens and die Regierende, an Politiker und Konzernmedien gerichtet. Es heisst immer "Sie seien alle korrupt." Was ist es so neu mit der Tatsache, dass die Herrschende immer zuerst für sich selbst geschaut haben? Wir glauben, dass die meisten Organisationen auch korrupt sind. Vielleicht nicht so offen, vielleicht nicht so materiell, aber intellekuell, allerdings. Denn, wenn einer Organisation das eigene Überleben wichtiger ist als ihre Mission, dann ist der Betrug der Menschen viel schlimmer.

Es geht um unser eigenes Versagen, als Aktivisten nicht als Eins zu kämpfen, sondern gegen einander. Wir können weiterhin Ideologien wie Neoliberalismus, Faschismus oder Kapitalismus endlos für unsere Krisen beschuldigen, aber sie herrschen über uns, trennen, manipulieren, hetzen uns gegen einander, heute genauso wie vor 2000 Jahren, einfach mit andere Mitteln. Und wir? Wir streiten über wer besser weiss wo die Probleme im System des 1% liegen. Dabei behauptet Jeder, seine Idee wird das System umwälzen.

Aktivismus ist und war immer die Friedensbewegung. Pazifizten sind Aktivisten gegen den Krieg; Umweltschützer sind Aktivisten für eine bessere und saubere Umwelt; Unabhängige Medien sind Aktivisten für mehr Wahrheit, mehr Vielfalt in den Nachrichten. Sie und mehr, sind alle Repeacers. Wir wollen sie einer neuen Identifikation anbieten, und Verantwortung als ein Zeichen international unwiderstehlich machen. Diese sind unsere Narrative.

Beispiele von falschen Narrativen, die uns verkauft werden:

Wenn es den reichsten Konzernen und Banken gut geht (gesamte Wirtschaft), dann gibt es mehr Jobs und Wohlstand. (eng: "Trickle Down Theory")
Sparpakete (eng: "Austerity measures") sind notwendig/effektiv, um den Schuldenberg zu senken.
Extrem Fundamentalisten hassen uns wegen unserer Freiheit. Wir sie gnadenlos in ihren Ländern bombardieren, um unser Volk zu schützen.
Um unser Volk vor Terror zu schützen, müssen man das Recht auf Privatsphäre aufgeben. Massiv Kommunikationen aufzuzeichnen ist ja nötig. usw.

äÖö